servicestark-und-nachhaltig

Das Kundencenter hat ab 1. Juni 2021 wieder geöffnet

am .

Ab dem 1. Juni 2021 öffnet die Stadtwerke Verden GmbH nach rund siebenmonatiger, coronabedingter Schließung wieder ihr Kundencenter in der Weserstraße. Dank sinkender Infektionszahlen, zunehmender Impfungen und zahlreicher Testmöglichkeiten ist der persönliche Kundenkontakt zu den gewohnten Öffnungszeiten und unter Einhaltung von Corona-Auflagen wieder möglich.

Die zweite Phase der Erdgasumstellung beginnt in Kürze – Terminankündigungsschreiben werden im Mai verschickt

am .

Bundesweit wird die Erdgasqualität bis zum Jahr 2030 sukzessive von L- auf H-Gas umgestellt - Grund für die Erdgasumstellung ist die rückläufige Produktion und Lieferung von L-Gas aus den Niederlanden.

Damit auch weiterhin sämtliche Erdgasgeräte sicher und effizient mit H-Gas betrieben werden können, waren seit Mai 2018 Mitarbeitende der beauftragten Firma Eltel Networks GmbH im Netzgebiet der Stadtwerke Verden GmbH unterwegs, um bei rund 11.300 Erdgasgeräten zu überprüfen, ob und wie das alte Gerät an die neue Gasqualität angepasst werden kann. Nach der Erfassung aller Geräte wurden die Daten ausgewertet und entsprechendes Material für die spätere Anpassung bestellt. Die nötige Erhebung aller Erdgasgeräte wurde erfolgreich abgeschlossen. Die Monteure trafen größtenteils auf ordnungsgemäß gewartete Geräte. Auch der Anteil der nicht anpassbaren Erdgasgeräte ist glücklicherweise sehr gering. In den meisten Fällen muss lediglich die Brennerdüse ausgetauscht oder neue Einstellungen vorgenommen werden.

Erdgasnetz wird überprüft

am .

Das Erdgasnetz der Stadtwerke Verden befindet sich in einem technisch einwandfreien Zustand. Um dies weiterhin zu gewährleisten, wird jährlich eine so genannte Erdgasrohrnetzüberprüfung durchgeführt.

Die Spezialfirma Sewerin aus Gütersloh wird ab Mittwoch, 21.04.2021, einen Großteil des Erdgasnetzes in Teilen von Verden und Kirchlinteln auf eventuelle Undichtigkeiten hin untersuchen. Da auch die Erdgas-Hausanschlüsse mit überprüft werden, ist ein Betreten der Privatgrundstücke oft nicht zu vermeiden. Der entsprechende Mitarbeiter ist von den Stadtwerken Verden beauftragt und kann sich ausweisen.

Weitere Informationen zur Erdgasrohrnetzüberprüfung gibt es telefonisch unter 04231 915-221 bzw. -220.

Stadtwerke Verden warnen vor falschen Mitarbeitern!

am .

Die Stadtwerke Verden GmbH warnt aktuell eindringlich vor Personen, die sich unberechtigterweise als Mitarbeiter oder Vertreter der Stadtwerke Verden ausgeben.

Derzeit vermehren sich die Hinweise, dass in diesen Tagen im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Verden vermehrt Vertreter von Strom- und Erdgasanbietern unangemeldet vor der Tür stehen und sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Verden ausgeben. Die angeblichen Mitarbeiter lassen sich unter dem Vorwand, gegebenenfalls günstigere Tarife anbieten zu können, die aktuelle Jahresverbrauchsabrechnung zeigen. Ziel ist offenbar, persönliche Kundendaten zu erhalten, um den Kunden ohne seine Zustimmung an einen anderen Energieversorger zu vermitteln, der oftmals teurer ist.

Aus gegebenem Anlass weist die Stadtwerke Verden GmbH darauf hin, dass es sich nicht um  Mitarbeiter des Unternehmens handelt! „In solchen Fällen sollten Kunden mit großer Vorsicht agieren“, erklärt Ulrich Wiehagen, kaufmännischer Leiter der Stadtwerke Verden. „Wir führen keine Tarifberatungen an der Haustür durch. Unsere Mitarbeiter vereinbaren immer einen Termin, bevor sie einen Kunden besuchen und können sich bei Bedarf anhand eines originalen Dienstausweises mit Lichtbild identifizieren, “ so Wiehagen weiter.  

Im Zweifelsfall empfehlen die Stadtwerke Verden, sich den Namen des vermeintlichen Mitarbeiters geben zu lassen und sich telefonisch mit dem Kundencenter der Stadtwerke Verden unter der Telefonnummer 04231 915-0 in Verbindung zu setzen.   

Wurden bereits Daten genannt oder ein Vertrag unterschrieben, sollte Folgendes bedacht werden: Grundsätzlich sind solche Verträge erst einmal gültig, es gilt allerdings eine Widerrufsfrist von 14 Tagen. In der Regel gehen den Kunden die Vertragsunterlagen bewusst erst nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist zu. Schnelles Reagieren ist daher notwendig. Dem vermeintlichen Vertrag muss unverzüglich schriftlich widersprochen werden, eine Versendung per Einschreiben mit Rückschein wird empfohlen. Eine Begründung ist nicht notwendig. 

Grundsätzlich können wir jedem Stadtwerke-Kunden den Tipp geben, wachsam zu bleiben, wenn jemand unter einem Vorwand versucht, persönliche Daten zu erhalten. Vertragsdaten sind wie Kontodaten zu behandeln und sollten niemals an der Haustür sowie am Telefon herausgegeben werden. Gesundes Misstrauen ist bei nicht eindeutigen Umständen auf jeden Fall angebracht“, empfiehlt der kaufmännische Leiter abschließend.

Weiteres Crowdfunding-Projekt gestartet

am .

Ein weiteres Projekt ist Anfang letzter Woche gestartet: Der „TSV Walle e. V. von 1913“ benötigt für sein U8-Fussball-Team Spenden von insgesamt 1.000 Euro, um für ihre kleinen Fussball-Helden einen neuen Trikotsatz und neue Bälle anzuschaffen. Die 15-köpfige Truppe möchte, wenn es die besonderen Zeiten zulassen, im nächsten Jahr aktiv am Punktspielbetrieb und an Turnieren teilnehmen.

Noch bis zum 26. Dezember 2020 sind Familie, Freunde und Fans des Vereins aufgerufen, nach wie vor kräftig zu spenden, damit in den verbleibenden Tagen die Wunschsumme  erreicht wird.  

Weitere Informationen gibt es unter folgendem Link: https://www.kommunales-crowdfunding.de/tsv-walle-u8.

Stadtwerke Verden warnen vor unseriösen Telefongeschäften!

am .

In den vergangenen Tagen mehren sich Kundenrückmeldungen bei der Stadtwerke Verden GmbH, die über unseriöse Anrufe berichten.

Demnach werden den Betroffenen von Anrufern eines Berliner Call-Centers, die sich als Partner oder Mitarbeiter der Stadtwerke Verden ausgeben, scheinbar günstigere Tarife angeboten, da sich die aktuellen Konditionen angeblich demnächst erhöhen würden. Ziel dieser Anrufe ist offenbar, Informationen, wie zum Beispiel die Zählernummer oder den Zählerstand zu erhalten, die wiederum erforderlich sind, um einen Lieferantenwechsel durchführen zu können.

Aus gegebenem Anlass weisen die Stadtwerke Verden darauf hin, dass es sich nicht um Mitarbeitende des Unternehmens handelt! „In solchen Fällen sollten Kunden mit großer Vorsicht agieren“, erklärt Sebastian Weißmüller, Vertriebsmitarbeiter der Stadtwerke Verden. „Wir rufen weder unsere Kunden an, um mit ihnen über Verträge zu sprechen oder ihnen Angebote zu unterbreiten, noch rufen wir Kunden anderer Versorger an, um unsere Tarife anzubieten,“ so Weißmüller.

Bei entsprechenden Anrufen empfehlen die Stadtwerke Verden, sich den Namen und die Telefonnummer des vermeintlichen Mitarbeiters geben zu lassen und sich mit dem Kundencenter der Stadtwerke Verden telefonisch unter 04231 915-0 in Verbindung zu setzen.

Schon die Erlaubnis, schriftlich Informationsmaterial zuzuschicken, kann als Einwilligung zur Kündigung des bestehenden Energievertrages genutzt werden. Wurden im Telefonat Daten herausgegeben, sollte Folgendes bedacht werden: Grundsätzlich sind solche Verträge erst einmal gültig, es gilt allerdings eine Widerrufsfrist von 14 Tagen. In der Regel gehen den Kunden die Vertragsunterlagen bewusst erst nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist zu. Schnelles Reagieren ist daher notwendig. Dem vermeintlichen Vertrag muss unverzüglich schriftlich widersprochen werden, eine Versendung per Einschreiben mit Rückschein wird empfohlen. Eine Begründung ist nicht notwendig. 

„Grundsätzlich können wir jedem Stadtwerke-Kunden den Tipp geben, wachsam zu bleiben, wenn jemand unter einem Vorwand versucht, persönliche Daten zu erhalten. Vertragsdaten sind wie Kontodaten zu behandeln und sollten niemals am Telefon oder an der Haustür herausgegeben werden. Gesundes Misstrauen ist bei nicht eindeutigen Umständen auf jeden Fall angebracht“, empfiehlt Weißmüller abschließend.

Weitere Informationen rund um das Thema unseriöse Telefon- und Haustürgeschäfte oder Erstellung eines Widerspruches gibt es telefonisch unter 04231 915-143. 

Unter strengen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen: Stadtwerke Verden starten mit Kundenbesuchen zum Zählerwechsel

am .

Als regionales Energieversorgungs- und -dienstleistungsunternehmen handelt die Stadtwerke Verden GmbH stets verantwortungsvoll und pflichtbewusst. So wurden corona-bedingt jegliche Arbeiten in privaten Haushalten den aktuellen Pandemie-Bedingungen angepasst und z. B. notwendige Zählerwechsel auf ein Minimum reduziert. Der Schutz und die Gesundheit der Kunden und Mitarbeitenden hat für das Unternehmen oberste Priorität. Daher werden alle Kundenbesuche vorab auf ihre Notwendigkeit geprüft.

Als regionaler Energieversorger sind die Stadtwerke Verden jedoch für alle Strom-, Erdgas- sowie Wasserzählerwechsel verantwortlich und müssen dieser Verpflichtung trotz der Pandemie nachkommen. Neben den bereits geltenden Präventionsmaßnahmen, wie das Tragen einer FFP2- oder OP-Maske, Händedesinfektion sowie genügend Abstand, werden sich die Mitarbeitenden ab sofort einem Schnelltest unterziehen, der vor Dienstantritt zu Hause durchgeführt wird. Mit dieser Maßnahme wird das strikte  Verhaltens- und Hygienekonzept um einen wichtigen Baustein erweitert.

Die Stadtwerke Verden werden kontinuierlich die Lage im Blick behalten und stehen im engen Kontakt mit den Behörden. Sollte es Neuigkeiten zu den getroffenen Maßnahmen geben, werden diese umgehend umgesetzt und mitgeteilt.

Das Unternehmen bittet ihre Kunden, zum vereinbarten Termin den Zugang zu allen notwendigen Zählern freizuhalten, um den Aufenthalt für die Mitarbeitenden im Haushalt so kurz wie möglich zu halten. Bei Bedarf kann sich jeder Stadtwerke-Mitarbeiter anhand eines originalen Dienstausweises mit Lichtbild identifizieren   

Weitere Informationen zu Terminen vor Ort gibt es telefonisch unter 04231 915-0.

Stadtwerke Verden für die gute Sache - Zwei Crowdfunding-Projekte erfolgreich beendet

am .

Gut für Sie – gut für die Region: Als regionales Energieversorgungs- und -dienstleistungsunternehmen unterstützt die Stadtwerke Verden GmbH auf vielfältige Art und Weise viele soziale, ökologische, kulturelle und sportliche Projekte vor Ort durch Sponsoring oder Spenden. Gerade in der aktuellen Corona-Krise ist es umso wichtiger, vor allem den Menschen, die jetzt stark betroffen sind, schnell, unkompliziert und solidarisch zu helfen. Deshalb sind die Stadtwerke Verden im letzten Jahr mit einer Crowdfunding-Plattform gestartet, über die lokale Vereine und Institutionen ihr Wunschprojekt vorstellen können, um so finanzielle Mittel zu akquirieren. Hier unterstützen die Stadtwerke jede Spende ab zehn Euro mit weiteren zehn Euro aus einem extra dafür eingerichteten Fördertopf.

Zwei Crowdfunding-Projekte sind nun abgeschlossen und bei beiden wurden die Wunschsummen erzielt bzw. sogar deutlich übertroffen. Dank der zahlreichen Spenden können die geplanten Projekte demnächst in die Tat umgesetzt werden.

Abgabefrist der Zählerstände für die Jahresverbrauchsabrechnung bis zum 31.12.2020 verlängert

am .

In diesem Jahr ist coronabedingt kein Ablese-Team der Stadtwerke Verden GmbH unterwegs, um die Zählerstände für die Jahresverbrauchsabrechnung zu erfassen. Stattdessen wurden alle Kunden in einem persönlichen Anschreiben aufgefordert, ihre Zählerstände selbst abzulesen und diese bis zum 15. Dezember 2020 an die Stadtwerke Verden zu übermitteln.

„Service und Kundennähe stehen für uns an erster Stelle. Nach dem erneuten Lockdown mussten wir zum Wohle unserer Kunden schnell und unkompliziert reagieren und verlängern die Abgabefrist zur Übermittlung der Zählerstände bis zum 31.12.2020, “ erklärt Jochen Weiland, Geschäftsführer der Stadtwerke Verden GmbH. „Aufgrund der derzeitigen Corona-Maßnahmen folgen wir den Empfehlungen der Bundesregierung und machen vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 1. Januar 2021 Betriebsferien. Wir bitten daher alle Kunden, die ihren Zählerstand bislang noch nicht mitgeteilt haben, diesen bis spätestens zum 31. Dezember 2020 vorzugsweise mittels der erhaltenden Ablesekarte auf dem Postweg portofrei an uns zurückzuschicken. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Verbräuche nicht auf Basis der Vorjahreswerte errechnet werden, “ sagt Jochen Weiland. „Diese Fristverlängerung hat Auswirkungen auf die Erstellung und den Versand der Jahresverbrauchsabrechnungen. Diese gehen allen Kunden ungefähr zwei Wochen später, d. h.  erst Anfang Februar 2021 zu. Da dieser Vorgang nicht beschleunigt werden kann, bitten wir unsere Kunden um Geduld und bedanken uns schon heute für ihre Mithilfe und Unterstützung, “ so Weiland abschließend.

Weitere Informationen zur Jahresverbrauchsabrechnung gibt es telefonisch unter 04231 915-0.

Kontakt

Stadtwerke Verden GmbH
Weserstraße 26
27283 Verden
 
Wir sind persönlich für Sie erreichbar 
Montag bis Donnerstag 07:00 bis 16:00 Uhr
Freitag 07:00 bis 12:00 Uhr
   
Wir sind telefonisch für Sie erreichbar 
Montag bis Freitag 07:00 bis 22:00 Uhr
   
Zentrale  
Telefon 04231 915-0
Telefax 04231 915-120
WhatsApp 0160 90447829
E-Mail info@stadtwerke-verden.de